Theater

Theater

Schon als Teenagerin war sie im Stück Medea (1994) an der Neuen Bühne Senftenberg engagiert. Ihr Regisseur war Frank Lienert-Mondanelli. Weitere Erfahrungen sammelte Josefin Hagen in der Ausbildung am Theaterstudio Friedrichstraße. Auch Lars Rudoph besuchte diese Ausbildungsstätte.
Dort entstand eine intensive Zusammenarbeit mit Christian Bleyhoeffer, der ihr Hauptlehrer für Rollenstudien war. (Christian Bleyhoeffer war Theaterregisseur in der DDR, seinerseits Schüler von Paul Dessau und arbeitete am Berliner Ensemble unter der Intendanz von Manfred Wekwerth)
Weiterbildungen absolvierte sie später bei Larry Moss und Keith Johnstone.

 

2016 und 2017 las sie mehrfach am Renaissance Theater Berlin folgende Stücke:

Die Kommode,  Rolle: Marie-Luise
Minna Magdalena, Rolle: Minna Magdalena
Der Lügner und die Nonne, Rolle: Nonne
Carneval in Paris, Rolle: Jaqueline

 

Von 1997-2002 spielte sie an folgenden Theatern:

Schauspiel Essen:

Der Zauberer von Oz, Hauptrolle: Dorothy

Theater am Aegi, Hannover

Komödie Winterhuder Fährhaus, Hamburg

Theater am Kurfürstendamm, Berlin

Was zählt ist die Familie, Rolle: Caitlin
Der keusche Lebemann, Rolle: Gertie

Theater Vorpommern, Greifswald

Brüderchen und Schwesterchen, Hauptrolle: Schwesterchen

Hansa Theater, Berlin,

… und Zille mittenmang, Rolle: Minna
Ein Gauner kommt selten allein